Die erste Reise im Juni 2008

Der Auslöser zu dieser Reise war ein Brief, den wir aus Indien erhielten. Er war von einem Diener Gottes, den wir weder kannten, noch er uns. Aber der HERR hatte ihm offenbart, dass ein Weißer und zwar ein Grieche kommen wird und ihnen vom Wort Gottes spricht.

Dieses wurde auch uns offenbart. Der Briefverkehr setzte sich fort und der Geist Gottes hat uns bewegt, diese Reise zu verwirklichen.

 Wir kamen am 5. Juni 2008 bei unseren Geschwister in Indien an und blieben bis Montag, den 16. Juni. In diesem Zeitraum von 12 Tagen besuchten wir viele örtliche Gemeinden. Mit unserer Hilfe kauften die Geschwister 3 Wasserpumpen, sanierten mit finanzieller Hilfe das Dach einer Gemeinde, gaben ferner Gelder für den Bau einer kleinen Gemeinde und weihten sie auch nach der Fertigstellung ein. Zusätzlich kauften wir für ein Altersheim und zwei Kinderwaisenheime Lebensmittel.

 Am 10. und 11. Juni hielten wir ein zweitägiges Seminar über die 24 grundlegenden Wahrheiten des Wortes Gottes ab. Es waren über 500 Hirten, Älteste und Arbeiter des Evangeliums anwesend. Sie dürsteten nach der Wahrheit. Die Fragen waren so zahlreich, dass es nötig war, ein kleineres drittes Seminar am Samstag, den 14. Juni, mit den örtlichen Hirten und Ältesten, durchzuführen.

 Am 16. Juni führte uns unser HERR in Frieden und Sicherheit zurück nach Deutschland. Es gibt ständigen Briefverkehr mit unseren Geschwistern, auch luden sie uns zu einem zweiten Treffen im Februar 2009 ein. Es ist der Wille Gottes, unseren Geschwistern zu helfen, die bereit sind das Wort des Evangeliums wortgetreu zu praktizieren.

Die Gnade unseres HERRN JESUS CHRISTUS sei mit unseren Geschwister in Indien, aber auch mit den Geschwister in der ganzen Welt. Amen.

 

Εικόνα1

  

Unsere zweite Reise im Februar 2009

Auf Grund der Einladung der Geschwister aus Narasarpur in Indien haben unsere Brüder Eleftherios Dimas und Gerhard Winckler aus der Gemeinde Bietigheim (Deutschland), den Entschluss gefasst, unsere Geschwister in Indien vom 16. bis 26 Februar 2009 zum zweiten Mal zu besuchen. Sie wurden von unseren indischen Geschwistern mit herzlicher Liebe empfangen. Am 19. Februar war ein dreitägiges Seminar mit Hirten und Ältesten geplant. Die Herzen unserer Geschwister in Indien sind bereit und offen, die ganze Wahrheit des Wortes Gottes anzunehmen. Mit der Gnade Gottes halfen unsere Brüder auch aus manchen materiellen Nöten. In den folgenden Tagen besuchten sie örtliche Gemeinden, die Abendversammlungen unter freiem Himmel durchführten. Die Anwesenheit Gottes war spürbar und die Segnung und Freude aller Geschwister war groß. Der Abschied war rührend und zugleich auch voller Freude. Die indischen Geschwister baten, dass die Brüder bald wieder zu Besuch kommen mögen.

Εικόνα2

   

  

  

Unsere dritte Reise im Februar 2010

Am Freitag, den 12. Februar, brachen unsere Geschwister Leftheris Dimas und Gerhard Winkler zu ihrer dritten Reise nach Narsarpur in Indien auf. Nach zehn Stunden Flug wurden sie im Flughafen von Narsapur vom Bruder John, Hirte einer Gemeinde in Narsarpur zusammen mit drei weiteren Geschwister, empfangen. Danach ging es mit dem Auto weiter. Nach zehn Stunden Autofahrt kamen sie ans Ziel.

Am 15. Februar gab es eine dreitägige Versammlung mit Ältesten und Hirten. Hierbei wurden Themen der christlichen Lehre auf der Basis des griechischen Textes des Neuen Testaments angesprochen. Es folgten vier nächtliche Versammlung im Freien an verschieden Orten. Auf Grund der Geldspenden der Gemeinden aus Deutschland und Griechenland konnten unsere Brüder vor Ort sowohl geistliche als auch materielle Hilfe leisten. Am 24. Februar hat der HERR unsere Geschwister in Sicherheit zurück nach Deutschland gebracht. Der HERR soll dieses Werk in Indien segnen.

Εικόνα3

  

Unsere vierte Reise im Januar 2011

Und wieder brachen unsere Geschwister Leftheris Dimas, Hirte der Gemeinde, und Gerhard Winckler, Arbeiter im Werk Gottes, zu ihrer vierten Reise nach Indien auf.

Diesmal kam die Einladung von Geschwister aus Südindien. Zum ersten Mal besuchten unsere Geschwister Trivantrum in Bundesstaat Kerala. Sie kamen am 20. Januar 2011 an und wurden mit Liebe empfangen. Dort blieben sie fünf Tage. Es wurde ein zweitägiges Seminar mit Themen über die Lehre und die Gradlinigkeit des Wortes Gottes durchgeführt.

Am 25. Januar flogen die Geschwister weiter nach Narsarpur. Dort blieben sie ebenfalls fünf Tage lang. In dieser Zeit besuchten sie örtliche Gemeinden, Kinderheime, nächtliche Versammlungen und führen Wassertaufen durch. Auch hier wurde ein zweitägiges Seminar mit Themen der Lehre auf Grundlage des griechischen Textes des Neues Testaments durchgeführt. Mit Gottes Gnade endete die vierte Reise der Geschwister in Indien am 30. Januar 2011. Der HERR hat unsere Geschwister in Sicherheit nach Deutschland zurück gebracht. Im Gepäck hatten sie eine Einladung der Geschwister für den nächsten Besuch. So Jesus Christus will, werden wir unsere Geschwister wieder besuchen.

Εικόνα4

Video

  

Unsere fünfte Reise im Januar 2012

Unsere fünfte Reise begann vom 2. Januar 2012 und führte uns zehn Tage zu den Geschwistern in Indien. Diesmal besuchten Bruder Leftheris Dimas, Hirte unserer Gemeinde, und Bruder Gerhard Winckler nur die Geschwister in Trivantrum, Kerala, in Südindien. Die Geschwister haben sie mit Freude empfangen. In diesen zehn Tagen wurden vier Seminare verwirklicht. Es nahmen Hirten und Älteste aus den Gemeinden der Umgebung teil. Unsere Geschwister besuchten auch örtliche Gemeinden und halfen den Gemeinden sowohl geistlich als auch materiell, da sie sehr große Not litten.

 Mit der Gnade des HERRN kamen unsere Geschwister sicher zurück. Sie brachten uns gute Neuigkeiten von Werk Gottes aus den Gemeinden Jesu Christi in Indien.

 Der HERR möge sein Werk segnen.

Εικόνα5

Unsere sechste Reise im Februar 2013

Es war Montag, der 11. Februar 2013, als unsere Geschwister, der Einladung folgend, zur sechsten Reise nach Indien aufbrachen. Die Brüder Leftheris Dimas, Gerhard Winckler, Hans-Paul Mink und Ilias Dimas kamen nach einem 10-stündigen Flug am Flughafen Hyderabat an. Dort wurden sie von den indischen Geschwistern willkommen geheißen. Von dort fuhren sie mit dem Auto in einer 10-stündigen Fahrt bis zum Ziel in Narsarpur. Das Programm in diesen 10 Tagen war voll. Am 13. und 14. Februar fand ein zweitägiges Seminar mit Hirten statt. Es gab viele Fragen über die Lehre des Wortes Gottes. An den übrigen Tagen folgten Besuche in örtlichen Gemeinden, nächtliche Versammlungen, Besuche bei kranken Geschwistern usw.

Voller Freude sehen wir, dass die Mühe der Geschwister durch die Gnade unseres HERRN Jesu Christi nicht umsonst ist. Die dortigen Geschwister nähern sich der reinen Lehre des Wortes und aufrichtigem Wandeln und praktizieren das Wort Gottes.

Der HERR möge die Geschwister in Indien segnen.

DSC00347

 Unsere siebte Reise im Februar 2015

Am Montag, den 9. Februar, brachen die Geschwister Leftheris Dimas, Gerhard Winckler und Hans-Paul Mink zu der 7. Reise nach Indien auf, der Einladung der indischen Brüder folgend. Mit Zwischenlandungen in Abu-Dhabi, Mumbai und Kolkata erreichten sie Bagdogra, wo Bruder Finny sie empfing. Mit dem Auto fuhren sie zum Ziel an der Grenze zu Bhutan. Dort hießen sie die indischen Geschwistern willkommen. Dieses Mal besuchten die Geschwister in Indien die Region Nordwest-Bengal, das Grenzgebiet zu Butan.
 Die Geschwister dort waren sehr gastfreundlich. Das Programm in diesen 10 Tagen war ausgefüllt. Es fanden Seminare mit Hirten von Gemeinden aus West-Bengal, Sikkim, Assam, Nepal und Bhuthan statt. Es gab viele Fragen über die Lehre des Wortes Gottes. Am Donnerstag, den 19. Februar erfolgte die Rückreise. Am Samstag waren sie wieder unter uns und überbrachten die Neuigkeiten. 
Wir danken Gott für dieses Werk und wünschen den Geschwistern in Indien, dass Gott sie führt und ihnen vollen Segen schenkt.
Unsere achte Reise im Februar 2016
Am Mittwoch, den 24. Februar, brachen die Brüder Leftheris Dimas, Hans-Paul Mink, Ilias Dimas und Thomas Semar zu der 8. Reise nach Indien auf, der Einladung der indischen Brüder folgend.
Sie flogen von Frankfurt aus nach Hyderabat. Dort wurden sie von Bruder John Kumar herzlich willkommen. Das Programm war auch diesmal voll. Am 26. und 27 Februar fand ein Seminar mit Hirten über die Lehre des Wortes Gottes statt. Es gab viele Fragen und Antworten. Es folgten vier Versammlungen im Freien. Dort brachten die Geschwister mit der Gnade Gottes das Wort Gottes. Am Donnerstag traten die Geschwister Ihre Rückreise mit dem Flugzeug an. Am Freitag waren sie wieder unter uns und überbrachten die Neuigkeiten. Wir danken Gott für dieses Werk und wünschen den Geschwistern in Indien, dass Gott sie führt und ihnen vollen Segen schenkt. 
Für Einzelheiten kontaktieren Sie uns unter: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!